Klare Vorteile:
  • Nachhaltiges Wachstum fördern
  • Management-Fehler vermeiden
  • Probleme strategisch lösen
  • Zukunftsfähige Strategien entwickeln
  • Offener Dialog mit Branchen-Kennern im wettbewerbsfreien Umfeld


  • Der Strategie-Campus:

    Die bewährte Vorgehensweise des Strategie-Campus ist nun auch für Ihre Branche zugänglich. Der Führungszirkel hat den Zweck, Taktik und Strategie des Unternehmens aufzubauen und gegenüber dem Wettbewerb zu auszubauen.

    Da es innerhalb eines Campus keinen Wettbewerb gibt, ist es möglich, die wirklich wichtigen und entscheidenden Fragen offen zu behandeln. Strategisches Management ist komplex und wir brauchen keine hochtrabenden, weltfremden Theorien, sondern umsetzbare, praktische, kompakte Ansätze, um die Aufgaben und Herausforderungen von heute bewältigen zu können. Wie können wir welche Resultate in der Gegenwart bewirken und gleichzeitig die richtigen Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellen? Wie können strategische Fehlentwicklungen vermieden werden. Gibt es einfache Strategien und wenn ja, welche? Woher könnten wir dieses Wissen besser erhalten, als von erfolgreichen Unternehmern und Führungskräften.

    Wie funktioniert der Strategie-Campus?

    Dieser Führungszirkel ist ein Beratungsformat, das nach dem Prinzip der gegenseitigen Hilfe zur Selbsthilfe funktioniert. Es geht um den kontinuierlichen Vergleich von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen, um Leistungslücken rechtzeitig zu erkennen und zu schließen. Es geht auch darum, die besten Ideen herauszufiltern und anzuwenden.

    Jeder Unternehmer definiert seinen jeweiligen Haupt-Engpass oder er berichtet über ein gelungenes oder misslungenes Projekt. Der Vortragende kann sich von den Unternehmer-Kollegen beraten lassen bzw. er tritt bei anderer Konstellation seinerseits als Ratgeber auf. Diesem Prinzip folgend gehört es zu den Zielen des Führungszirkels, Fehler im Management zu vermeiden und betriebliche Probleme aus eigener Kraft zu lösen.

    Wie wird man Mitglied in einem Strategie-Campus?

    Wichtigste Voraussetzung ist die Bereitschaft, am gegenseitigen Strategie-Austausch innerhalb der Branche wirklich interessiert zu sein. Über Aufnahme, Mitgliedschaft oder Ablehnung entscheiden die Personen, die bereits Mitglieder des Campus sind. Die Aufnahme gilt als vorläufig. Die Stamm-Mitglieder entscheiden nach Bedarf innerhalb der nächsten zwei Gesprächsrunden darüber, ob die Mitgliedschaft für neue Teilnehmer definitiv ist. Die Mitgliedschaft in der Runde bleibt vertraulich.

    Unternehmer unter sich

    2 mal jährlich ganz Persönlich:

    Im Strategie-Campus werden Praxisproblemstellungen und Fragestellungen aus dem Geschäftsumfeld der Teilnehmenden vom Moderator im Vorfeld besprochen und für die Mitglieder aufbereitet. Während des Strategie-Tages erhalten Sie dann von allen teilnehmenden Mitgliedern Impulse, erarbeiten strategische Ideen und Konzepte, überprüfen und hinterfragen. Ein aktives Mitwirken am Umsetzungsteil ist für den Strategieerfolg ausnehmend wichtig.
    Weiter haben Sie die Möglichkeit, Ihre Ideen und Optimierungs-Überlegungen mit unserem Moderator oder einem Berater als Sparringpartner – auch ausserhalb des Strategietages, im Einzelgespräch - zu vertiefen.

    4 mal jährlich ganz Ohr:

    Während der Online-Telefonkonferenz erhalten die Teilnehmer Feedback zu ihren bereits umgesetzten Strategien oder Projekten. Neue kreative Impulse, SOS-Hilfe oder einfach Bestätigungen für die Zeit zwischen den beiden Strategie-Tagen.

    6 mal jährlich fürs Auge:

    Hindergrundwissen, Neuigkeiten, Erfolgsbeispiele. Jede Menge wissens- und bemerkenswertes Material, Anregungen und Tools, um die eigene Strategie zu überprüfen, zu erweitern oder zu vereinfachen.

    Veranstalter:

    Die Arbeitskreise werden von Roswitha Wisotzki (Betriebswirtin und Trainerin) geleitet. Sie verfügt über langjährige Strategie- und Coaching-Erfahrungen in dienstleistungs- und serviceintensiven Branchen. Sie hat die Verantwortung für die geistige Weiterentwicklung des Campus. Sie strukturiert Lern- und Entscheidungsprozesse, übernimmt die Moderation, regt zur Reflexion an, hält Kurzvorträge und bringt aktuelle Themen ein.

    Roswitha Wisotzki hält die Gesprächsrunden von der Firmenzahl her stabil, indem sie neue Teilnehmer integriert, wenn Abgänge durch Zugänge ausgeglichen werden müssen. Sie organisiert die Veranstaltungen, stellt Programme und Hilfsmittel zur Verfügung und fertigt das Protokoll an.

    Jahres-Termine und Tagungsorte:

    Um Kontinuität und Lernerfolg sicherzustellen, werden Frühjahrs- und Herbsttermin zwischen der Gruppe, dem Moderator, möglichen Gastreferenten und dem Hotel so zeitig festgelegt, dass sich alle Beteiligten gut darauf einstellen können. Die Treffen finden halbjährlich im Raum Fulda statt.

    Zusammenfassung:

    1. Nur derjenige kann Mitglied werden, der das Einverständnis der anderen hat.
    2. Dadurch bieten wir wettbewerbsfreies Klima innerhalb einer definierten Branche.
    3. Die Teilnehmer sind immer Inhaber, Geschäftsführer oder Führungskräfte.
    4. Die Inhalte der Arbeitsgespräche sind vertraulich.
    5. Der Strategie-Campus findet zweimal im Jahr statt.
    6. Jeder kann jederzeit wieder aussteigen.

    Weitere Informationen anfordern:

                                                 Impressum      I      Kontakt